de

Buchungskanäle

HRS macht Ihr Hotel auch über indirekte Vertriebskanäle zugänglich.

HRS macht Ihr Hotel auch über indirekte Vertriebskanäle zugänglich. Durch den Anschluss an sämtliche globalen Reservierungssysteme erreichen Sie auch Kunden, die Zimmer über Reisebüros buchen.

Dank GDS: Weltweite Buchbarkeit über Reisebüros
HRS ist der einzige Anbieter im Markt, der Ihr Hotel an Global Distribution Systems (GDS) anschließt – darunter Amadeus, Sabre und Travelport – und gleichzeitig direkte Verbindungen zu globalen Firmenkunden hat. Als HRS Group-Hotelpartner ist Ihr Hotel über GDS-Partner weltweit in rund 100.000 Reisebüros buchbar. Außerdem erreichen Sie darüber auch Geschäftsreisende, die eine Reservierung über interne Reisestellen ihres Unternehmens tätigen müssen. Besonders interessant ist dabei der Zugang zu großen internationalen Geschäftsreisebüros, sogenannten Travel Management Companys (TMC) – denn auch sie nutzen die GDS bevorzugt als Buchungskanal und bescheren Ihnen internationale Firmenkunden aus mehr als 75 Ländern. Da alle HRS Hotels über eine Schnittstelle in den Booking Engines integriert sind, ist die vollständige Abbildung individueller Raten, Verfügbarkeiten, Stornobedingungen oder Beschreibungen garantiert.

Keine Zusatzkosten
Als Hotelier kostet Sie der Vertrieb über unsere GDS nichts extra. Mit der Kommission an HRS bei erfolgreicher Vermittlung ist dies bereits abgegolten. Bemüht sich ein Hotel selbst um Zugang zu einem GDS, summieren sich die Distributionskosten hingegen in nicht wenigen Fällen auf bis zu dreißig Prozent. Der Grund: Jeder zwischengeschaltete Vermittler kassiert zusätzlich.

GDS-Glossar

  • GDS (Global Distribution System): Globales Reservierungssystem. Nach einer weltweiten Konsolidierung gibt es noch drei globale Anbieter: Amadeus, Sabre und Travelport (Worldspan/Galileo).
     
  • Switch Company: Diese Unternehmen stellen die elektronische Verbindung zwischen CRS und GDS zur Verfügung und sorgen dafür, dass die Daten aus CRS für GDS lesbar werden und dass GDS-Buchungen andererseits im Hotel ankommen.
     
  • CRS (Central Reservation System): Typischerweise bei größeren Hotelketten im Einsatz. Hotels geben in CRS ihre Verfügbarkeiten und Raten ein, außerdem stellen sie Informationen (Bilder, Hotelbeschreibungen etc.) über ihr Haus zur Verfügung, die wiederum von GDS und OTA gelesen werden können.
     
  • TMC (Travel Management Company): Reisebüros, die sich auf Geschäftsreisen spezialisiert haben. 
     
  • Ancillary Services (Zusatzleistungen): Die internationalen Fluggesellschaften haben 2014 nach Schätzungen knapp fünfzig Milliarden US-Dollar mit Zusatzleistungen erwirtschaftet, rund 6,7 Prozent ihrer Gesamteinnahmen. Auch Hotels können Zusatzleistungen während eines Hotelaufenthalts verkaufen.